Augenzentrum Simmering

Führerscheinuntersuchung

Bei Ausstellung eines befristeten Führerscheins wegen unklarer Sehschwäche, funktioneller Einäugigkeit sowie fortschreitendem Augenleiden ist eine augenärztliche Untersuchung nötig.

Laut gesetzlicher Verordnung muss der Augenarzt unter Berücksichtigung folgender Punkte eine positive oder ablehnende Stellungnahme abgeben:

  • Sehschärfe beider Augen mit und ohne Korrektur
  • Gesichtsfeld beider Augen
  • Dämmerungssehen (Prüfung mittels Nyktometer)
  • Augenhintergrund
  • Bestehende Augenerkrankungen inklusive Prognose
  • Beurteilung des Krankheitsbildes hinsichtlich der Auswirkung für das Lenken eines Fahrzeuges
  • Empfohlene ärztliche Kontrolluntersuchungen
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website nutzen, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern oder hier einen Opt-Out-Cookie zu setzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Nähere Informationen zum Datenschutz.×